Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

06. Juni 2016

5000 Euro für Flüchtlingsarbeit

SPENDE Aktionsbündnis „Cloppenburg hilft“ freut sich sehr über Unterstützung
Das Caritas-Sozialwerk und die Diakonie koordinieren die Aktionen.
Das Geld kommt von der Sparda-Bank.


CLOPPENBURG/PL - Einen Scheck in Höhe von 5000 Euro haben Michael Bruns, Filialleiter der Sparda-Bank in Cloppenburg, und Kundenberaterin Anne Plaspohl an Mitglieder des Aktionsbündnisses „Cloppenburg hilft“ übergeben.
Ein Großteil des Geldes ist für die Flüchtlingsarbeit des Caritas-Sozialwerks St. Elisabeth (CSW) und der Diakonie Cloppenburg bestimmt.
„Wenn Integration nicht gelingt, wird die Gesellschaft insgesamt die daraus entstehenden Probleme und Lasten tragen müssen. Deshalb möchten wir frühzeitig helfen, dass Integration gelingt, natürlich auch im Interesse der Flüchtlinge selbst“, sagte Bruns.
Stellvertretend für ihre Institutionen bedankten sich Elisabeth Kessens (CSW) und Erwin Dierks (Diakonie), die während des Gesprächs von den konkreten, mitunter auch fordernden Projekten innerhalb ihrer Flüchtlingsarbeit berichteten.
„Nach dem Ende des Flüchtlingsstroms beginnt nun die eigentliche Arbeit: die Integration“, so das einstimmige Fazit der beiden.
Dr. Aloys Klaus und Alexander Rolfes vertraten die Bürgerstiftung Cloppenburg.: „Über diese Summe, die der Flüchtlingshilfe in unserer Stadt zukommen wird, freuen wir uns sehr“, so der Vorsitzende Klaus.
Er betonte, dass ein Aktionsbündnis wie „Cloppenburg hilft“ vor allem auch die ehrenamtlichen Initiativen innerhalb dieses Integrationsprozesses fördern und unterstützen möchte.
Die Bürgerstiftung Cloppenburg freut sich daher über Anträge. „Wir unterstützen und helfen auch gerne bei der Bearbeitung der Projektanträge“ ‚so Kessens und Dierks, die alle interessierten Personen ermutigten, sich zu melden.
Möglich ist dies per Mail mailto:dierks@diakonie-cloppenburg.de
oder telefonisch unter 04471/70450.
Das Diakoniebüro in Cloppenburg ist per E-Mail an mailto:dierks@diakonie-cloppenburg.de oder telefonisch unter 0447 1/1841717 erreichbar.


FOTO:
Geld für nachhaltige Flüchtlingsintegration übergaben (von links) Anne Plaspohl und Michael Bruns an Erwin Dierks, Elisabeth Kessens, Aloys Klaus und Alexander Rolfes.
BILD: PRIVAT


BERICHT: Nordwest-Zeitung


 

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...