Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

19. Januar 2016

Spendenzentrum im Möbel-Geschäft?

FLÜCHTLINGSHILFE Verhandlungen mit Eigentümern der Immobilie an der Eschstraße laufen


Vertreter verschiedener Organisationen suchen seit langem nach einem Gebäude für ein Spendenzentrum. Dort sollen Möbel und Haushaltswaren angeboten werden.
VON ANUSCHKA KRAMER

CLOPPENBURG - Wird das frühere Möbelgeschäft an der Eschstraße zum Spendenzentrum für Flüchtlinge und Bedürftige umfunktioniert?


Die Chancen dafür stehen jedenfalls ganz gut, wie die NWZ auf Nachfrage bei der Pressestelle der Stadt Cloppenburg erfahren hat.

So teilte Stadt-Sprecher Klaus Niemann mit, dass die vor einigen Monaten ins Leben gerufene Steuerungsgruppe - besetzt mit Vertretern unterschiedlicher Einrichtungen wie der Stadt, dem Diakonischen Werk, der Gemeindecaritas, der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas, der Bürgerstiftung Cloppenburg und der ihr angeschlossene Ehrenamtsagentur sowie Vertretern der Kaufmannschaft - Verhandlungen mit den Eigentümern führen würden. Mitarbeiter von Kreis und Stadt hätten das Gebäude zudem bereits besichtigt.

Wie berichtet, ist die Steuerungsgruppe seit längerem auf der Suche nach einem passenden Gebäude für das Spendenlager. Ihr Ziel ist es, die Spendenverteilung zu optimieren, um für den weiteren Zustrom an Flüchtlingen und Asylbewerbern gewappnet zu sein und künftig schneller und unkomplizierter helfen zu können.

Im vergangenen Oktober hatte die Gruppe noch gehofft, die alte Kaufhalle hinter dem C&A-Gebäude in Cloppenburg für das Vorhaben anmieten zu können, doch der Traum platzte, als die Eigentümer kurzfristig einen neuen Mieter für die rund 500 Quadratmeter leerstehende Verkaufsfläche fanden (NWZ berichtete). Seitdem sucht die Gemeinschaft intensiv nach einem neuen passenden Gebäude in dem das Spendenzentrum, in dem Möbel und weiterer Haushaltsbedarf für Flüchtlinge und alle anderen Menschen in Not angeboten werden sollen, eingerichtet werden kann.

Ob sich das Vorhaben im ehemaligen Möbelgeschäft tatsächlich realisieren lässt, bleibt vorerst abzuwarten. Am kommenden Donnerstag werden Vertreter der Steuerungsgruppe zu ihrer nächsten Sitzung zusammenkommen, um über das Vorhaben zu beraten.


BERICHT: Nordwestzeitung

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...